dasein logo ganz neu


 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Kreuzweh Ade

Wie sich die meisten durch eine einfache Übung binnen weniger Tage helfen können.

Am Ende des Artikels zu der ganzen Thematik "Warum Kreuzweh und wie kann man sich wirklich helfen" sind bereits die ersten Rückmeldungen, die das was ich erlebte, und auch andere die mich früher schon fragten, absolut bestätigen. Es kann ein regelrechtes Wunder für die Meisten sein!
Natürlich gibt es andere Herkünfte von Schmerzen, aber selbst bei einem Bandscheiben Vorfall ist es normalerweise bestens unterstützend!

Somit kann ich nur aufrufen, unbedarft meine Zusammenfassun zu lesen bzw. sich das 6 minütige Video anzusehen

Immunsystem stärken

Wie stärkt man das Immunsystem
und steigert das Wohlbefinden?

Als kurze Übersicht:

  1. Nimm Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe, die der Körper benötigt, zu dir; das am besten unverarbeitet und nicht erhitzt! Dies ist am besten in Wildkräutern , Kräutern als auch in Gemüse und Obst verfügbar.
  2. Manche so viel Bewegung in der FRISCHEN Luft und Sonne wie möglich (optimal ist es am Berg -> mehr Ionen in der Luft).
  3. Schaffe eine gute psychische Umgebung und meide Stress.
  4. Trinke genügend reines Wasser.

Dabei entsäuert und entgiftet man automatisch, und der Körper kann je nach Mengen von seinem Mangel = Krankheit befreit werden! Alle genannten Punkte greifen in sich!

 

Weiterlesen: Immunsystem stärken

Wasserionisierung und Shop

Informationen über Wasserionisierung und die ersten Produkte im Shop

DaSein LogoGleichzeitig mit einem weiteren Artikel von mir im Mostviertelmagazin Juni 2012 gibt es hier weiterführende Informationen zum Thema der Wasserionisierung und deren positive Eigenschaften für uns, als auch über das Thema Grassaft.

Der Shop ist nun ebenfalls verfügbar, und die ersten Geräte sind darin zu finden. In Kürze werden hier weitere interessante Zusatzprodukte verfügbar.

2 fixe Termine für die praxisorientierten Wildkräuterführungen für den Verzehr sind bei den Terminen zu finden. Neue Termine gibt es in Kürze auch wieder. In Planung ist übrigens auch ein Termin in Wien. Bei Interesse am besten in den kostenlosen Newsletter eintragen oder über das Kontaktformular mit mir in Kontakt treten.

Borreliose

Lyme Borreliose - Krankheit oder Trugbild?

Hier ist einiges zu Hinterfragen, denn es gibt immer mehr Menschen die Borreliose auf anderem typischer Borreliose RingWege als durch Antibiotika wegbrachten, bzw. durch die schulmedizinische starke Antibiotika Behandlung echte Schäden erlitten (siehe Dokumentation am Schluss). Fakt ist dass seit über 30 Jahren in der offiziellen Immunologie bekannt ist, dass sämtliche Bakterien inklusive Borreliose, Tetanus und auch alle sogenannten "Viren" jeder Mensch immer hat. Nur aufgrund der Anzahl sagt man unter einem gewissen Wert, es sind keine da, oder oben man hat sich "angesteckt".

 

erste Stufe laut Schulmedizin, der Rote Ring

Aber das sagen nun Schulmediziner, aber auch gute Heilpraktiker, die sich die Thematik wirklich angesehen haben, wie z.b. Dr. Johann Loibner:
Der rote Ring ist vom Körper eine absichtliche, stärkere Durchblutung, um die fremden Stoffe und die Entzündung dadurch wegzubringen, da es auf normalem Wege nicht ausreichend funktionierte. Direkt beim Biss/Stich kann der Rest des Fremdeintrages aufgrund schlechter Durchblutungseigenschaften durch Übersäuerung und "verstopftem" Gewebe nicht gut durchblutet werden -> somit nicht entfernt bzw. abgebaut werden. Damit ist der Ring auch schon erklärt! Beim Wandern des Rings kann der Körper das ganze noch immer nicht abbauen, aber zumindest langsam wegtransportieren!

Irgendwann geht der rote Ring weg, die Antibiotika sind dabei sehr fraglich, denn besser wäre es z.b. mit Karde zu unterstützen, die wohl den Mangel bzw. das Problem des Abtransports und schlechter Durchblutung verbessern kann. Dazu gibt es genug Fälle mittlerweile zu finden, die eben mit schulmedizinischer Behandlung nicht das optische Problem lösten als auch noch größere Probleme bekamen, mit Karde schaffte es aber anscheinend jeder, soweit ich das recherchiert habe.

 

zweite Stufe laut Schulmedizin, Gelenke

die ach so bösen und wohl "intelligenten" Borreliose Bakterien sitzen nun in den Gelenken und warten mal einige Jahre bis sie plötzlich wieder "böse" werden und sie uns dann schaden (welch Zynismus O.o) und Gelenksschmerzen treten auf. Schmerzen und Entzündungen in Gelenken ist eine typische Zivilisationsproblematik bzw. Krankheit durch zuviel tierisches Eiweiß, was die typischen Harnstoffkristalle in den Gelenken hervorruft, als auch zuviel Kohlenstoff aus den völlig ungesunden Mengen von erhitztem Getreide aus Brot, Nudeln und fast in jeder Fertignahrung! Welch Zufall!

 

dritte Stufe laut Schulmedizin, Nerven

Dann ziehen sich die Borreliose Bakterien wohl wieder zurück, diesmal in die Nervenzellen, bis sie wieder "mordlüstern" werden (welch böse "Tierchen" auch) und die diversen Nervenkrankheiten treten auf. Typischerweise haben immer mehr Menschen zivilisationsbedingte Nervenprobleme durch zuviel Kohlenstoff, was ja der Schulmedizin bekannt ist! Es sind wieder Symptome die recht allgemein sind, sodass eigentlich mehr Menschen das ganze hinterfragen sollten. Samt der ganzen Schulmedizin, die leider speziell durch ihren sturen Blick auf ganz bestimmte Sachen, ohne das Ganze zu beachten, wohl den Überblick verloren hat. Was auch den Trend und die oft gute Hilfe durch ganzheitliche Mediziner untermauert!

 

Das alles und noch viel mehr wird der Borreliose"Theorie" zugeschrieben.

 

Zum Gedanken anregen und die Recherchierlust zu steigern noch folgende Dokumentation

ein weiterer sehr interessanter Videobeitrag zu dem Thema auf YouTube

 

Am besten Du recherchierst auch über das Heilkraut "Karde". Es heißt sie wirke besser als jedes Antibiotikum bei Borreliose bzw. diesem Krankheitsbild.
Und ich sage: ja klar, denn sie beseitigt das Problem des Ringes, sprich der schlechten Durchblutung! Der Rest von Gelenks und Nervenkrankheiten nach Jahren hat wohl nichts mit Borreliose zu tun, sondern sind ernährungsbedingt, durch Mangel bzw. Übersäuerung, und/oder Vergiftung bzw. Verstopfung des Körpers bzw. der Gefäße. Eben typische Zivilisationskrankheiten, die der Großteil der heutigen westlichen Zivilisation immer häufiger und früher bekommt.

In einer sehr empfehlenswerten Zeitschrift hier noch fast der gesamte Artikel der sich ebenfalls mit Karde und Ausheilung der Hintergründe beschäftigt, die das Krankheitsbild Borreliose anzeigen.

Süßgras

Süßgras, das vollkommenste Nahrungsmittel!

Weizengrassaft, Gerstengrassaft, SüßgrasWer hat noch nicht einen Grashalm lässig gekaut, wer es länger gemacht hat merkt die Süße des Grases. Welche Tiere fressen Gras? Die größten und vor allem die meisten! Bei Versuchen mit Hasen hat man auch festgestellt, bei bestimmter einseitiger Nahrung bekamen alle gesundheitliche Probleme, außer die Gruppe, die NUR mit Gras gefüttert wurde. Gras hat eine Eigenschaft gegenüber allen andern Pflanzenarten, die zwar bestimmte Mineralstoffe und Vitamine in großen Mengen haben,Gras aber nimmt ALLE Mineralien auf, es beinhaltet je nach Boden die meisten Stoffe aller Pflanzen.

Es ist das vollwertigste Nahrungsmittel von allen die verfügbar sind!
Das wissen alle Tiere instinktiv. Selbst wenn sie es wieder raufwürgen weil  die Fasern für manche schwer verdaubar sind, fressen es auch  unsere Katzen und Hunde! Genauso wie alle am Land lebenden Tiere, vor allem auch alle Primaten, nur so als Denkanregung!

Gras ist das zäheste Wildkraut, winterhart und überall auf der Welt vertreten, verdrängt es durch seine Wuchskraft und eben Fähigkeit alles aufzunehmen fast jegliche andere Pflanzenart.

Gras widerstrebt mit seiner unglaublichen Vielzahl an sekundären Pflanzenstoffen wie z.b. auch der Beinwell so gut wie allen Unkraut Vernichtungsmitteln.

Der japanische Forscher Dr. Yoshihide Hagiwara hat bereits vor 40 Jahren in vielen Studien mehr als 250 chlorophyllhaltige Lebensmittel eingehend analysiert und dabei herausgefunden, dass Gras mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, Chlorophyll, Enzyme und Bioflavonoide enthält als alle anderen untersuchten Pflanzen. Gras zählt dank Dr. Hagiwara mit zu dem am besten erforschten Lebensmittel.

Weiterlesen: Süßgras

Otto Heinrich Warburg

Der deutsche Bio-Chemiker Otto Heinrich Warburg, einer der führenden Zell-Biologen des 20sten Jahrhunderts, entdeckte, dass die Hauptursache für eine Krebserkrankung eine Übersäuerung des Körpers ist. Damit ist gemeint, dass der pH-Wert unterhalb des normalen Wertes von 7,365 liegt, und damit einen „sauren" Status darstellt.

Otto Heinrich Warburg, Bio-Chemiker und Nobelpreisträger

Dr. Otto Heinrich Warburg NobelpreisträgerDr. Warburg untersuchte den Stoffwechselprozess von Tumoren und deren Zellatmung und fand heraus, dass Krebszellen infolge von Produktion von Hydroxypropionsäure (Milchsäure) und angestiegenem CO2 in einer Umgebung mit niedrigem pH-Wert (so niedrig wie z.B. pH 6.0) gedeihen und aufrechterhalten werden können. Er glaubte fest, dass ein direkter Zusammenhang zwischen dem pH-Wert und dem Sauerstoff besteht.

Ein höherer pH-Wert, der als basisch oder alkalisch bezeichnet wird, bedeutet eine höhere Konzentration von Sauerstoffmolekülen, während ein niedriger pH-Wert, der als sauer bezeichnet wird, eine niedrigere Konzentration von Sauerstoffmolekülen darstellt, dieselben Sauerstoffmoleküle, die benötigt werden, um gesunde Zellen aufrecht zu erhalten.

1931 erhielt Dr. Warburg für seine wichtigen Entdeckungen den Nobelpreis für Medizin. Dr. Warburg war Direktor des Kaiser Wilhelm Instituts (jetzt Max-Planck-Institut) für Zell- Physiologie in Berlin. Er untersuchte den Stoffwechsel von Tumoren und die Atmung von Zellen, im Besonderen Krebszellen.
Im Folgenden lesen Sie ein paar direkte Zitate von Dr. Warburg, als er der Hauptredner bei einer medizinischen Vorlesung war:

Weiterlesen: Otto Heinrich Warburg

Termine

Termine von Wildkräuter Führungen, Green Smoothie Partys, Ernährungs Coaching usw.