dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Du hast eine Sonnen"allergie"?

Du bekommst viele kleine Bläschen die mit Waser gefüllt sind, Rötungen und Juckreiz, wenn du in intensiver Sonne bist, oft an denselben Stellen und besonders wenn du schwitzt? Ich hatte das auch alles, aber gehört seit 2009 der Vergangenheit an.

Und ich bin nicht der Einzige dem es so positiv geht, nachdem die Ernährung umstellt wurde und meist keine oder wenig hochwertige Kosmetik und Waschzeugs genommen werden. Ich kann seit 2009 auch ein ganzes Wochenende im Hochsommer den ganzen Tag in der Sonne sein, völlig ohne Sonnenbrand oder Sonnen"allergie". Nebenbei viel frischer und noch einiges Positive mehr.

 

Schadstoffquellen die die Haut belasten und mit der Sonne reagieren

Bestimmte Substanzen in Kosmetika, Seifen & Shampoo's und Parfums können die Sensibilität der Haut für Sonne erhöhen, das kann einen Ausschlag hervorrufen, der als Lichtallergie oder Lichtdermatose bekannt ist.

Auch Medikamente können Lichtempfindlichkeit auslösen. Dazu gehören: Antibiotika, Antimyotika, Diuretika, Tranquilizer, Schmerzmittel, oral einzunehmende Empfängnisverhütung, Medikamente zur Unterdrückung der Immunreaktion, Medikamente gegen Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Durchfall und Epilepsie sowie Medikamente zur Hormonsubstitution. Lese die Wirkungen & Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel deiner Medikamente oder frage deinen Apotheker, wenn Du in Bezug auf ein Medikament das du nimmst unsicher bist, ob deine Sonnen"allergie" daher kommen könnte. Bzw. ist mein Tipp sowieso zu hinterfragen was die Ursache ist für die Symptome ist, die mit Giften (Drogen - Drogerie - nichts anderes sind die Pharmamittel, siehe Beipackzettel) unterdrückt werden, und noch immer viele Menschen glauben, dass sie dadurch Heilung bekämen, was ein völliger Trugschluss ist. Man wird auf Sicht kranker dadurch wenn auch die Probleme kleiner aussehen, aber sie bleiben zu einem Teil, denn nur so ist man ein braver Kunde ähm Patient.

Bei manchen Menschen können auch Inhaltsstoffe bestimmter Sonnenschutzmittel Lichtempfindlichkeit und allergische Ekzeme verursachen. Auch ist ja bekannt dass der Sonnen"Schutz" für Hautkrebs verantwortlich ist. Verwende am besten nur Kosmetika mit natürlichen Bio-zertifizierten Inhaltsstoffen, falls unbedingt nötig Sonnencreme mit natürlichen Inhaltsstoffen und OHNE Metalloxide von Mani. Entgiften und eine basische Ernährung, sowie viel reines Wasser zu trinken sind Möglichkeiten, den Körper zu entsäuern und somit auf unerwünschte Hautreaktionen bei Sonnenlicht zu verzichten.

Auch Stoffe bzw. Gifte in der Haut durch unsere Ernährung können durch die Temperatur, UVA bzw. UVB reagieren, und die Schuld wird der lebensspendenden Sonne zugeschoben.

 

Helle Haut und keine Bräune?

Du hast eine helle Haut, die nicht leicht bräunt? Chlorella und Spirulina (bald im Shop) ist eine ideale Vorbereitung für den Urlaub. Das darin reichlich enthaltene Betacarotin Vitamin B12 unterstützt die Haut, Sonne besser verarbeiten zu können und besser zu bräunen. Darüber hinaus pflegt sie den Darm, versorgt mit vielen wichtigen Mineralstoffen und gibt die mehr Energie im täglichen Leben als auch für sportliche Aktivitäten.

 

Beste Vitamin-D Produktion nicht unterbinden!

In einer Sonnensitzung zu Mittag im Sommer produzieren wir 10.000 bis 30.000 i.E. Vitamin D3. Dass unsere Ärzte und Institute für unsere ?Gesundheit? sagen, Vitamin D3 Zufuhr ab 5000 i.E. wird giftig und krebserregend, sollte jeden wirklich nachdenklich stimmen und recherchieren lassen. Eine kurze Zusammenfassung und zu Vitamin D und offizielle Bestätigung im März 2015, dass sich die Ärzteschaft um den FAKTOR 10 vertan hat, findest du hier.

 

Sonnen"schutz"mittel oder doch Schadmittel?

Sonnen"Schutz"mittel haben schon länger den Ruf Hautkrebs hervorzurufen. Und zwar den richtig heftigen schwarzen. Institute im Auftrage der Pharma, Ärzte etc. erzählen uns noch immer, es kommt von der Sonne. Die ganzen Informationen sind durch das Internet sehr einfach zu finden, nur muss man halt selber lesen, statt sich vom TV mit immer mehr fragwürdigen Informationen und falschen Behauptungen berieseln zu lassen.

Der sogenannte Sonnen"schutz"faktor ist übrigens logarithmisch, was hohe Zahlen wiederum fragwürdig erscheinen lässt.sonnenschutzfaktor Tabelle logarithmisch

 

WICHTIG zu dieser Erkenntnis

Die Sonnen"schutz"artikel vermindern/blockieren die Vitamin D Produktion, da sie das UVB Licht vermindern/blockieren. UVA Licht zerstört Vitamin D und das lassen die konventionellen Artikel durch! Abgesehen von dieser immer für uns negativen Eigenschaft bitte über die oft mehr als fragwürdigen Inhaltsstoffe nachlesen. Wenn schon, dann bitte wie oben erwähnt hochwertige Naturkosmetik verwenden.

 

UV-Bestrahlung hält unseren Organismus gesund

Das Sunlight Resarch Forum aus Holland bestätigt, dass die Europäer ein hohes Vitamin-D Defizit haben und wie eine vernünftige UV-Bestrahlung den Organismus gesund hält. http://www.sunlightresearchforum.eu/