dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Weiches Rohkost Kürbisbrot

  Rezept zum Rohkost Kürbisbrot
3 Tassen Kürbis - sehr gute sind Hokkaido, Blauer von Ungarn, Butternut (etwas süsslich)
1/2 Tasse Leinsamen dunkel
1/2 Tasse Mandeln, besser Mandelmehl (sehr kohlenhydratearm) oder Erdmandelmehl
ca. 1TL unbehandeltes Salz je nach Belieben
1 gestrichener TL von jeweils frisch gemahlenen Brotgewürzen: Koriander, Fenchel und (Kreuz)Kümmel
2 EL gehäuft Flohsamenschalen
1 EL Tamari (echte Sojasouce) je nach belieben mehr oder weniger
  1 Tasse = 250 Milliliter

kuerbisbrot rohkost brett  kuerbisbrot rohkost getrocknet

Den Kürbis in kleine Stücke schneiden und in der Küchenmaschine oder gutem Mixer ganz fein verarbeiten. Leinsamen fein mahlen und Mandelmehl oder Erdmandelmehl mit dem Kürbis nochmals gut mixen, je feiner desto besser.Die Masse mit den Händen gut kneten, dass keine Lufteinschlüsse mehr vorhanden sind und zu einem länglichen Laib formen und 1cm dicke Scheiben mit gutem Messer runterschneiden. Diese vorsichtig ohne Folie direkt auf das Dörrgitter legen und ca. 10h bei 40°C trocknen. Ideal ist es, wenn es außen "knusprig" ist und innen noch nicht 100% durchgetrocknet ist.

Ist natürlich vom Geschmack her etwas kürbislastig. Ansonsten hat es eine richtig geniale Konsistenz die nicht viel fester als die von Vollkornbrot ist. Zu forschen ist da noch mit Zucchini, die neutraler im Geschmack sind, vielleicht durch mehr Wasser in dieser dann zu fest werden. Wer Lust hat kann natürlich noch mit Sonnenblumenkernen experimentieren. Kürbiskerne nur gehackt, da ganze beim Schneiden Probleme machen könnten.