dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Zucchini Dal

Wohin nur mit den Zucchini im Sommer und Herbst? Hier werden die Zucchini extra mit den Gewürzen angebraten und kommen erst am Schluss zu den Linsen. Der Geschmack des Gerichts ist mit frisch gemahlenen Gewürzen recht autentisch zur indischen Küche.

 

 Zutaten Rezept
200g  Linsen beliebige Linsen (Feuerlinsen sind am leichteren verdaubar, Belugalinsen als die kleinsten am schmackhaftesten) oder Kichererbsen in
750 ml Wasser mit 1 EL Currypulver und 2-3 EL Zitronensaft weich kochen. Nebenbei
4 Knoblauchzehen pressen oder hacken
3 Chilischoten und
1 TL Kreuzkümmel frisch gemahlen (ist immer besser)
bunter Pfeffer frisch gemahlen, verstärkt die positive gesundheitliche Wirkung vom Gelbwurz (Curcuma)
1 TL Koriander frisch gemahlen, sowie
1 TL Gelbwurz/Curcuma mit 1 TL unjodiertem Salz -> im heißen Kokosöl anbraten. Dann
300g Zucchini gewürfelt, zugeben und kurz anbraten - der Zucchini sollte noch knackig sein.
Wenn die Linsen weich sind, die Zucchini-Würzmischung unterrühren und mit
Fladenbrot bzw. Vollkornreis (beides macht ein 100% verfügbares Eiweißprofil) oder auch Salat servieren.

Die Mengenangabe ist für 2 Personen als Hauptspeise mit einer Beilage zu sehen. Natürlich kann man statt den Zucchini's jedes beliebige Gemüse nehmen.

Du kannst statt den Gewürzen auch fertiges Curry nehmen, aber der Geschmack mit frischen Gewürzen wie hier angegeben, ist einfach besser. Genauso empfehlen wir die Kichererbsen selber zu kochen. Vielleicht gleich etwas mehr und man macht sich gleich noch einen Humus.