dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Erfahrungsberichte

Vielen Menschen brachte das CBD-Hanfsamenöl von Biobloom schon erhebliche Erleichterung und mehr Lebensqualität bei starken Symptomen und schweren Krankheiten.

Hier einige Rückmeldungen von Kunden aus unserer Facebook-Gruppe:

 

Zitiere Susi K. die anonym bleiben wollte mit ihren Krankheiten

Hallo, hier mein Erfahrungsbericht:

Ich nehme das 4 prozentige Bio-CBD-Öl nun seit einem Monat, so vier bis sechs Tropfen pro Tag, aufgeteilt auf 2-3 Tropfen früh und 2-3 Tropfen am späteren Nachmittag. Mein Langzeitzucker (Diabetiker Typ 2) ist von 7,6 auf 7,1 gesunken. Meine Cholesterinwerte sind von stark erhöht auf grenzwertig gesunken und ich darf dadurch in Absprache mit meiner Ärztin eine Tablette einsparen. Seit Jahren leide ich an chronischer Schlaflosigkeit, musste schon alle möglichen Tabletten nehmen - nichts hat geholfen - war deswegen sogar schon zur Kur - leider auch ohne Erfolg.

Seit ich das Öl nehme, geht es mir deutlich besser, ich bin wieder agiler, nicht mehr so aufgeregt und kann mich wieder besser konzentrieren und fordernden Menschen gegenüber durchsetzen. Ich mache mir nicht mehr so viele Sorgen, trotz kranker Familienmitglieder, und ich kann wieder viel besser schlafen. Es ist noch nicht perfekt, aber ein Monat ist auch noch keine so lange Zeit.

Alles in allem, ich kann es nur empfehlen, mir hilft es sehr gut und ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben. Viel Glück für alle und gute Gesundheit!

Bezüglich Diabetes Typ 2 haben wir bald ein Buch, dass bestens erklärt wie Typ 2 normalerweise binnen Wochen weg ist, Susi hat sich dafür schon angemeldet.
Gerade bei Schlafproblemen und weniger Sorgen/Denken haben wir sehr viele positive Rückmeldungen. Dies in Bezug auf diese Rückmeldung, denn es gibt ja vieles mehr, wo es sehr positiv wirken kann.


Zitiere Manuela, die anonym bleiben wollte:

Ich nehme das 6%ige CBD Öl seit letzten August. Ich habe seit Jahren Fibromyalgie. Keine Physio, Tabletten usw. haben geholfen. Seit 2012 leide ich auch unter Tinnitus, auch hier hat keine Physio und dergleichen angeschlagen. Ich bin ganz zufällig auf dieses Öl gestoßen. Dachte mir, probierst es einfach, schaden kann es nicht.

Also, was soll ich sagen? Mir geht es seitdem viel, viel besser. Meine Schmerzen sind fast weg, der Tinnitus hat sich verabschiedet, meine stressbedingten Schlafstörungen sind um vieles besser geworden. Also, ich nehme das 6%ige Öl nur abends 3 Tropfen und meine Lebensqualität ist enorm gestiegen.

???????? Ich kann es nur empfehlen. Glg Manuela

Tinnitus ist uns zu diesem Zeitpunkt (27.04.2018) das erste Mal untergekommen. Auf die Frage der Zeit gab es die Antwort von ca. 3-4 Monaten ab Beginn der Einnahme des CBD-Öles.


Zitiere Alena, die anonym bleiben wollte:

Schlafstörung weg, total entspannt. ich hatte auch 20 Jahren lang am Kopf Schuppenflechte und Heute hab ich auf dem Kopf gar nichts mehr

8% CBD-Cannabidiol Öl morgens und abends 4 tropfen unter die Zunge und bin super zufrieden, und das alles nach 1 Woche Behandlung.
Freu mich total !!bin immer noch sprachlos und unglaublich dankbar. wird weiter bestellt ..8 % iges von www.dasein.at
????????

Lg Alena

 

Zitiere Sabine, die auch anonym bleiben wollte:

Ich benutzte 8%ige Öl speziell erst eine Woche, aber selbst da merkt man einiges. Ich habe ein malignes Melanom Stadium III, meine Haut war sehr schlecht, war unruhig, gestresst, schlecht geschlafen. Aber seit den Tropfen fühle ich mich entspannter, kann super schlafen ohne Pause, Hautbild bessert sich rapide und meine Schmerzen am Arm wo die Lymphen entnommen wurden lassen auch nach. Bisher nur begeistert, bin gespannt wie es sich auf Dauer auf den Körper auswirkt

nach 2 Wochen

Also meine Haut ist leider sehr schlecht geworden. Hatte das 8%ige auch auf die Haut aufgetragen. Hab zurzeit sehr stark mit Akne zu kämpfen wegen dem Absetzen der Pille, aber jedes mal wenn ich es auf betroffene Stellen auftrage, wirkt es Wunder. Ich fühle mich viel vitaler, fitter, ich kann super gut schlafen, bin weniger gestresst und ruhiger. Hab davor schon ein anderes Öl getestet, aber a merkte man im Vergleich zu eurem Öl den sehr Unterschied. Euer Öl ist wirklich qualitativ super. :)

Herzliche Grüße, Sabine

Die "liebe" Pille

Zitiere Carmen F, 56. die anonym bleiben wollte

Ich habe  und nehme es durchgehend seit 3-4 Monaten. In der Dosierung 3-0-5. Gegen meine Rückenschmerzen hilft es nicht. Dafür geht mein erhöhter Ruhepuls runter. Asthmaspray brauch ich kaum noch bei meinem allergischen Asthma, bekomme viel besser Luft und ich schlafe sehr gut durch die Tropfen.

Bei Rückenschmerzen im Lendenbereich sollte man unbedingt meine Übung versuchen, die schon vielen ganz schnell nachhaltige Linderung brachte. Gerade bei allergischem Asthma haben wir schon vermehrt sehr positive Rückmeldungen wie diese hier.


Zitiere Dr. Kascha Brigitte Lippert

herzvariablitaet

Deutliche Verbesserungen mit eurem 8% Bio-CBD-Hanföl, regelmäßig seit 9 Monaten:

Schlaf: Schnelles Einschlafen und Durchschlafen wieder fast jede Nacht, nicht mehr 2-3x auf die Toilette, die Harnmenge ist im Vergleich zu vorher in Summe viel weniger und gut konzentriert am Morgen, Verdauung funktioniert viel besser, weniger Blähungen, weniger Verstopfung.
Psyche: ich bin gelassener, kann mit vielen Schwierigkeiten wesentlich entspannter umgehen.
Fazit: mir geht es wesentlich besser als davor, mein Rat an Unentschlossene: einen Versuch soll es für jede/n wert sein.

Dr. Kascha Brigitte Lippert
https://www.kaschalippert.com

Kommentar daSein.at:
Offensichtlich haben viele Menschen zu viel/oft Harndrang. Mehrmals haben wir von der Reduktion dieses Problems mit unseren Hanfölen gehört. Dies lässt auf Entsäuerung durch das Öl schließen, damit ist die Niere wieder Imstande, mehr an Giften auszuscheiden!


Zitiere Bernadette J., 35:

Ich leide seit meiner Kindheit an Kopfschmerzen und Migräne, habe durch eine Geburtsverletzung instabile HWS und CMD. Meine gesamte Nacken/Schulter/Rückenmuskulatur ist stark verspannt und entzündet. Auch neige ich generell zu silent inflammation und habe Borreliose, die ich aber getrennt behandele, meist auch erfolgreich.
Ich habe nach langem Probieren endlich eine Therapie gefunden, die die Schmerzen lindert, aber der Muskeltonus normalisierte sich nur tageweise ein wenig. Ich habe dann das 8% CBD-Hanfsamenöl (2x 5 Tropfen/Tag) versucht und nach bereits 2 Wochen erste Veränderungen bemerkt. Ganz subtil aber eindeutig. Mein Muskeltonus wurde viel besser, die bereits bestehende Therapie schlug besser an, ich habe tiefer geschlafen, d.h. mein Körper konnte besser regenerieren.
Meine Migräne ist weniger stark und die Symptome der Überempfindlichkeit (Licht, Lärm, Geruch) sind auch gemindert. Da werde ich auch mal das 6%ige probieren das nächste Mal!
Dann noch ein Punkt: mir ist es erst nicht aufgefallen aber meinem Partner, ich bin ausgeglichener. War ich eigentlich vorher schon, aber es ging dann wohl doch noch besser ;)
Es ist so, als würden die Schwere und der Druck aus dem Alltag etwas abgefedert, ohne dass man aber neben sich steht oder inaktiv und teilnahmslos wird.
Ich musste das Öl aus Gründen von Therapieüberlagerung zwischenzeitlich mal für 6 Monate absetzen, da hat sich dann übrigens der Muskeltonus wieder verschlechtert, nach ca. 4 Wochen, der Schlaf bereits nach 2 Wochen.
Ernährungstechnisch lebe ich clean (kein Getreide, Zucker, Milch, Alkohol, Nikotin) und was Stress angeht: als Stressmanagement-Trainerin hab ich den Bereich meines Lebens ebenfalls im Griff ;) Was ich gegen Stress alles mache, würde hier sicherlich den Rahmen sprengen... :D
Ich muss aufgrund einer Stoffwechselerkrankung (HPU) viele NEMs substituieren, werde da auch regelmäßig im Vollblut auf Mängel untersucht, die ich dann auffülle. Das habe ich allerdings schon lange vor dem Öl gemacht, darauf lassen sich die Verbesserungen nicht zurückführen.
 


Zitiere Sandra Jackson:

So jetzt möchte ich auch Berichten ????, mit einem ganz dicken ????lichen Dank an Cannabis ???? und Bernd!!!!! Bin 2002 verunfallt mit Folge einer inkompletten Querschnittslàhmung. Seit dieser Zeit, habe ich nie mehr als im 2-3maligen, 2-3 Std Rythmus in der Nacht schlafen können, die ersten 3 Jahre wurde das mit Schlaftabletten und Antidepressiva reguliert, die dann wegen Kinderwunsch ganz abgesetzt wurden, jetzt so über die Jahre ohne alles machte sich der Mangel bemerkbar, mit nicht mehr so schöner Launigkeit ???? und Nervosität. Aber zu den Tabletten, wollte ich nun auch nicht zurück.

Habe dann hin und wieder, auch schon mal mit meinem Arzt wegen ein einer Verschreibung von Cannabis zu sprechen versucht, auch wegen der Spastik und Schmerzen, der dies aber, weil ich Auto fahre, nicht umbedingt befürwortete, weil er vermutete das dies Probleme mit der Fahrerlaubnis bringen könnte. Dann bekamen auch noch ganz liebe Bekannte Krebs so kam ich auf Rick Simpson und so ging ich auf die Suche nach einem guten hier erhältlichen Öl und wurde hier fündig. ???? Nahm seit März erst anfänglich ca 2 Wochen, ca. 3-4 Tropfen CBD-Hanfsamenöl abends und dann sporadisch nach Gefühl mal einen oder zwei Tropfen immer mal wieder abends. Und bin absolut zufrieden was meinen ausgeglichernen Schlaf, Nervenkostüm und Spastik betrifft, aber was absolut fast wie ein Wunder ist. Ich hatte seit fast 7 Jahren eine Art Warze, Furunkel am Zeh, die mir teils unglaubliche Schmerzen und Behinderungen machte und ich ständig mit Polster basteln beschäftigt war, ausserdem was hab ich da mit Kräuter, Tinkturen, Salben ect. rum gedoktert ???? nix half und was soll ich sagen, das ist plötzlich weg. ???? Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Ich bin nochmal min 20% mehr Mensch ???? Vielen Dank, wem auch immer. ???? Freu mich schon darauf, das nexte Fläschen zu bestellen ???? mit ganz lieben Gruß und Erfolgswunsch an euch alle!!!!



Zitiere Marion S., 1230 Wien, 50 Jahre:

Hallo, ich nehme das 8% CBD-Hanfsamenöl seit ca einem halben Jahr. Die Wirkung zeigte sich nach ca. 5 bis 6 Wochen. Seitdem kaum noch Schweißausbrüche (bin im künstlichen Wechsel) und die Schlafstörungen sind auch viel besser geworden. Insgesamt fühle ich mich ausgeglichener und ruhiger. Die Gelenkschmerzen sind leider nicht besser geworden.

 

Zitiere Marion T., Kempten, 43 Jahre:

Erfahrungsbericht CBD-Öl 8% regular:

Mein Hund wurde mehrfach von freilaufenden Hunden angegriffen. Es gipfelte in einem Angriff eines 40-Kilo-Hundes, der sich von hinten auf uns stürzte und meinen viel kleineren Hund in Tötungsabsicht zu beißen begann. Er erlitt körperlich zum Glück nur mittlere Verletzungen. Ich aber erlitt ein Trauma, das dazu führte, dass ich auf Grund der Angst nicht mehr normal mit meinem Hund raus gehen konnte. Nach monatelanger Therapie war ich gerade einmal in der Lage, drei kurze, fixe Runden zu festgelegten Uhrzeiten zu gehen. Das war zwar schon ein Fortschritt, aber auf Dauer natürlich sehr einschränkend.

In dieser Phase entdeckte ich das CBD-Öl. Ich steigerte die Einnahme auf drei mal täglich drei Tropfen 8%. Irgendwie hatte ich erwartet, dass „etwas Bemerkbares“ mit mir geschähe. Aber es geschah nichts Besonderes.

Als ich eines Morgens spontan entschied, eine andere Route zu gehen und in den darauf folgenden Wochen immer öfter solche spontanen Änderungen möglich waren, fing ich an, es mit dem CBD-Öl in Verbindung zu bringen.

Bewusst darauf achtend fiel mir auf, dass ich mich viel stabiler fühlte, fröhlicher, hoffnungsvoller und immer wieder in der Lage, die Angst zu überwinden und mutig zu sein. Die Angst ist nach wie vor da, aber sie ist im Begriff, sich zu wandeln und verändert ihr Gesicht. Sie tritt ab und zu in den Hintergrund und lässt mich behutsam Zukunftspläne machen, die die Möglichkeit mit einschließen, dass ich irgendwann wieder ein normales Leben führen kann.
Mein Zustand wird stetig stabiler, die Depressionen scheinen sich Stück für Stück immer mehr aufzulösen.

Das CBD-Öl hat mir unbeschreiblich viel Lebensqualität geschenkt. Ich fühle, dass nach oben noch ganz viel Luft ist und ich mit Hilfe des Öls endlich an Heilung glaube.

Kommentar daSein.at: Die Hanfsorte die beim 4/8% regular dahinter steckt, zeigt sich besonders bei (posttraumatischen) Stress und Panikattacken immer wieder wie hier beschrieben.

cannabis spitze gruen bluete