dasein logo ganz neu

 x 

Newsletter abonnieren

Ionisiertes Wasser als lebendiges Element

Bewässerung der Zellen ist der Schlüssel zur Entgiftung, IONISIERTES Wasser wirkt hydrierend auf Ihren Körper

Der typische Effekt der Übersäuerung lässt die Erythrozyten (roten Blutkörperchen) zusammenkleben. Dieser  Effekt wird umgangssprachlich „Geldrollenbildung“ genannt. Aufgrund falscher elektrischer Ladungen im Körper durch Übersäuerung (zu wenige Elektronen) tritt wohl dieser Effekt auf. Die Übersäuerung wurde ja in früheren Artikeln bereits angesprochen und kommt hauptsächlich durch falsche Ernährung, Stress, zu wenig Bewegung, hohe Strahlenbelastung etc. Unsere Kapillaren (kleinste Blutgefäße) an den Enden von Gliedmaßen sind so dünn, dass eigentlich nur noch einzelne rote Blutkörperchen durch können. Aufgrund der Geldrollenbildung geht das aber oft nur noch schlecht. Dadurch wird die Sauerstoffzufuhr geringer, und der Abtransport von CO2 schlechter, und geht soweit, dass sich bei älteren Menschen oft Taubheitsgefühle entwickeln, bei Diabetikern teilweise dann äußere Gliedmaßen abzusterben beginnen. Trinkt man nun ionisiertes und basisches Wasser wird binnen 10-15 Minuten das Blutbild anders, sprich die Geldrollenbildung wird weniger, Die optimale Wasserqualität ist durch die vorherige Reinigung durch Umkehrosmose zu erreichen. Dabei wird fast zu 100% ALLES außer H2O aus dem Wasser entfernt. 

Geldrollenbildung

Neben meist zu viel Kalk auch Nitrat, Chlor, Medikamentenrückstände, Hormone aus Pille und Co, Schwermetalle sprich Radioaktivität, Keime und noch alles andere was uns belastet. Dieses Wasser wird in meiner vorgeschlagenen Variante nun mit Calcium, Magnesium und Kalium angereichert und anschließend ionisiert. Der schöne Nebeneffekt, diese Mineralstoffe werden bei diesem Vorgang kolloidal, sprich für uns überhaupt erst richtig verwertbar, was in Leitungs- und Mineralwasser fast nicht der Fall ist. Das sich mit dieser Variante auch kolloidales Silber herstellen lässt, ist ein sehr interessanter Nebeneffekt, welches bei äußerer und innerer Anwendung bei immer mehr Menschen schon recht gut für seine nebenwirkungsfreie Hilfe bekannt ist. Mehr einzelne rote Blutkörperchen sind zu sehen. Dadurch merken viele Menschen binnen dieser kurzen Zeit auch eine spürbare Frische, weil der GANZE Körper besser mit Sauerstoff versorgt wird. Bei Bluthochdruck geht dieser nach dem Konsum von 1/2Liter ionisiertem Wasser binnen ca. 15 Minuten um meist gut 10% zurück!


Ionisiertes Wasser hat deutlich kleinere Cluster (Molekularstruktur) als Leitungswasser, oder dem gar übersäuerndem Mineralwasser, welchem ja künstlich (Kohlen)Säure beigemengt wird. Dadurch hat es eine viel größere Eindringungstiefe im Körper und bessere Reinigungskraft.

pH wert Wasser

 

GESUNDES Wasser weist ein großes negatives REDOX Potential auf und zählt damit zu den stark wirksamen Antioxidantien. Der Körper wird gespült und gereinigt und von Abfallstoffen und freien Radikalen befreit. Übrigens ist Heilwasser von z.b. Lourdes, oder das Hunzawasser ionisiertem sehr ähnlich. Nämlich ein hoher pH-Wert und ein negativer REDOX Wert (negative Überladung mit Elektronen).

Tun Sie etwas Einfaches für Ihre Gesundheit, ersetzten Sie teure Basenmittel und Antioxidantien (OPCs) durch reines, aktiviertes Ionenwasser.

Pin It