dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Hier wieder eine der schönen Erfahrungen von Krebsheilung auf natürlichem Wege. Gerne kann die Dame aus Österreich bei Fragen auch kontaktiert werden. Die Zeitspanne der Diagnose samt Röntgen (das hoffentlich noch nachkommt) war von Jänner bis April! Text und Bild von Liane Pree (korrigiert von Bernd Haider)

 

Symptome bei Joy waren laut Liane

Joy Victoria vom Müllnerberg, 6 Jahre alt. Fit wie ein TurnschuhSie konnte eines Tages die Treppe nicht mehr hochgehen, sie legte sich einfach hin und konnte nicht mehr weiter. Dann haben wir den Tierarzt gerufen der sagte es ist vermutlich eine schwere Lungenentzündung und sie bekam Antibiotika und Schmerzmittel. Als sich ihr Zustand dann nicht wesentlich besserte, bekam sie nochmals anderes Antibiotika und auf mein Drängen ein Lungenröntgen. Die Lunge war auf dem Röntgenbild übernetzt (was soviel bedeutet alles voll winziger Metastasen), und ein dicker fetter Knoten wurde eindeutig als Metastase diagnostiziert.

Die Neufundländer Hündin Joy hatte nun im Jänner 2014 eine Krebs Diagnose bekommen und der Tierarzt hatte eine Chemo Therapie empfohlen, die jedoch abgelehnt wurde. Eine FB Freundin schickte nach rumfragen einen Plan für eine Krebsdiät, an diesen Plan hat sich Liane strikt gehalten und spritzte noch zusätzlich Aloe Capensis D7 kurmäßig im Sinne des Entdeckers Wolfgang Wirth. Der Hund der sich kaum mehr auf den Beinen halten konnte, dem ging es immer besser, zwar immer noch mit kleiner werdenden Einbrüchen aber insgesamt immer besser. Und letzte Woche waren sie wieder beim Tierarzt und siehe die Metastase auf der Lunge war weg.

 

Die Diät war "einfach alles BIO", erzählt Liane

Morgens je eine Banane, eine Birne, einen Apfel, eine Kiwi, eine Orange und zwei Karotten (alles gemust im Champion Entsafter) zu 1/4 kg faschiertem Rindfleisch. Dann noch 4000mg Vitamin C mit Zink, eine Kapsel Selen, eine Kapsel mit allen Aminosäuren, eine Kapsel 50 mg-B-Komlex mit NIACIN, eine 250mg Kapsel B1 extra, 4 Kapseln Fischöl, frisches selbst gemachtes Leinöl, 1x pro Woche ein frischgelegtes Ei von unseren Laufenten. Und abends Karotten, rote Rüben und/oder Kohl, Kohlrabi, Karfiol, Wirsing, Fenchelknollen ,Sellerie, Rettich usw. (ebenfalls gemusst) zu 1/4 kg faschiertem Rindfleisch. Und gemahlenen schwarzen Sesam, Leinöl, Fischöl, Vitamine, Sango Koralle, und täglich ins Futter dazu eine Teemischung zur Entgiftung der Leber und Nieren aus Löwenzahnwurzel, Mariendistel und Katzenkralle, und manchmal zur Abwechslung Birkenblätter, Brennnessel, Salbei, und Wermut. Dann aus der Apotheke Wobenzym (nach Anleitung), und Selenkapseln. Aloe Capensis Ampullen gespritzt 10 Tage lang dann 14 Tage Pause dann wieder 10 Tage gespritzt. Ich hoffe Ihr kannst damit was anfangen.

Ach ja ich bin ja Veganerin und für mich hätte ich natürlich eine andere Proteinquelle gesucht aber bei Neufundländer Hunden habe ich die Erfahrung gemacht dass sie mit Hülsenfrüchten sofort an Gwicht verlieren und das wäre bei Krebs kontraproduktiv. Ja und noch erwähnenswert wäre, dass jegliche Getreide und Getreideprodukte verboten sind, also nur Gemüse. Obst, Öl und Proteine. und ALLES BIO und so frisch wie möglich.

Ach ja ich habe die täglichen 12 Stück bitteren Aprikosen Kerne vergessen.

 

Nach nur 4 Monaten

Und beim letzten Lungenröntgen war die Lunge weder übernetzt noch war der dicke fette Knoten mehr da, und der Hund ist fit wie ein Turnschuh und hat auch 3 kg zugenommen. Leider gab es nie die versprochenen Röntgenbilder vom "gestressten" Tierarzt.

Update nach 4 Jahren

Zitiere Liane: "Joy geht es ganz gut, sie ist jetzt bereits 10 Jahre alt. Ich war inzwischen nicht mehr beim Tierarzt, ich denke nicht daß er die Röntgenbilder überhaupt noch hat. Die Ampullen mit Aloe Carpensis gibt es inzwischen nicht mehr in D7 sondern nur mehr in D9."

 

Conclusio von Bernd Haider

das ganze kommt dem Prinzip von Dr. Max Gerson sehr ähnlich, der seit den 1950er Jahren eine wunderbare und natürliche Krebsdiät entwickelt hat, die enorm vielen Menschen schon echte Heilung brachte. Auch die recht ähnliche Diät von Dr. Johanna Budwig oder die aktuelle von Dr. Johannes Coy hat meiner Recherchen nach das hier vorgestellte Prinzip. Sinnvoll ist generell bei starker Krankheit zuvor zu diagnostizieren und dann z.b. mit dem "Das Große Gerson Buch" zu arbeiten.

 
Pin It