dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Kokosöl ist nicht nur besonders wertvoll in der Mahlzeit, sondern hat noch viele andere Qualitäten. Eine Kundin fragte neulich, ob und wie man Kokosöl als Haarpflege verwenden kann. Um so schnell wie möglich Berichte aus der Praxis zu erfahren, wurde sogleich auf Facebook nachgefragt. Etliche Anwender meldeten sich und berichteten von ihren Erfahrungen mit Kokosöl im Badezimmer.


Facebookfreund Herbert erzählt von der augenblicklichen Beruhigung seiner Schuppen geplagten Kopfhaut und empfiehlt, das Öl über Nacht einwirken zu lassen. Auch Mona's Mann wurde durch das Kokosöl von den lästigen Schuppen befreit. Aus den gesamten Kommentaren geht folgender Anwendungsablauf hervor:

  1. Etwas Kokosöl ins feuchte Haar kokosnuss produkte von Goerg in der Praxis für Haare etc.einmassieren
  2. Über Nacht einwirken lassen
  3. Mit lauwarmen Wasser bzw. samt etwas Shampoo auswaschen

Dana klärt uns genauer auf: Die Inder pflegen ihre Haare hauptsächlich mit Ölen. Denn besonders Kokosöl besitzt eine Menge an Vitalstoffen und die mittelkettigen Fettsäuren vertreiben Pilze, Bakterien, Schuppen und Co. Dies ist uns bekannt, auch innerlich durch Konsum!

Auch die Anwendung bei  Tieren ist möglich, Rene praktiziert damit eine besonders duftende Fellpflege bei seinem Hund; seitdem bleiben auch lästige Zecken fern. Dies wirkt generell auf viele Insekten vertreibend, da es deren Chitinpanzer zersetzt, was durch Caprylsäure (im Kokosöl ca. 8%) passiert. Damit ist es ein umfassendes Insektenschutzmittel. Wobei in der Ernährung es auch gutes für die Tiere tut!

Um ein öliges Kopfkissen zu vermeiden, setzt sich Ina vor dem Schlafengehen eine Mütze auf. Micha empfiehlt das Öl sowieso als Haarkur und rät bei längerem Haar das Auswaschen mit Shampoo, weil die Haare mit einer Wasserspülung sonst fettig bzw. strähnig wirken können. Diana verwendet kein Kokos-, sondern Olivenöl für die Haarpflege, welches man nur 2 Stunden einwirken lässt.

Schon kurz nachdem der Beitrag bzw. Frage veröffentlicht wurde, kamen schon etliche Erfahrungsberichte und unserer Kundin konnte somit sofort weitergeholfen werden - noch dazu aus der Praxis für die Praxis. Da ich Facebook schon lange sinnvoll nutze, hat sich eine sehr interessante Vernetzung gebildet.

Ein weitere Kokosöl-Erkenntnis ergab sich heute im Geschäft, als uns ein begeisteter Kunde vom Ölziehen, nun mit Kokosöl, berichtete. Dabei behält man eine kleine Menge an Öl etwa 15 Minuten im Mund und spürt, wie es sich geschmacklich verändert - leider nicht zum Positiven. Und das hat auch einen Grund: Das Öl entzieht den Schleimhäuten sämtliche Giftstoffe und Anderes, das da nicht sein soll, und entwickelt im Mund einen unangenehmen Geschmack. Nach einer Viertelstunde spuckt man den Inhalt aus - NICHT schlucken! Kokosöl nimmt er aufgrund eines Buches, in dem beschrieben wird, dass dies gleichzeitig im Mundraum bzw. selbst auf Sicht in den Zähnen und dessen Kanälen positives bewirken kann, was andere Öle nicht tun.



Zusammenfassend hat hochwertiges Kokosöl folgende universelle Eigenschaften

  • Pilz und Bakterien hemmend, innerlich und äußerlich
  • geniales Haarpflegemittel
  • hervorragendes Hautpflegemittel
  • Stimmungsaufhellend und eine Tonicum für Nerven, selbst bei Nervenkrankheiten bis hin zu Alzheimer testen! Hier gibt es weltweit als auch von einer Bekannten Ihrer Mutter unglaubliches zu berichten
  • Hilft beim Abnehmen
  • perfekt zum Ölziehen samt möglicher Verbesserung bei (auch noch unerkannten und unterschätzten) Zahnproblemen
  • wunderbares Deodorant, das unterstützend mit Speise-Natron und einem ätherischen Öl angepasst werden kann
  • kann hilfreich bei Neurodermitis und anderen Hautproblemen sein
  • ...

 

Kokosöl wirkt also nicht nur von innen heraus, sondern kann auch äußerlich für verschiedene Zwecke verwendet werden. Das wohl qualitativ hochwertigste Kokosöl und weitere Produkte des selben Herstellers gibt es hier bei uns.

Bei Interesse am gesamten Beitrag geht hier zu Facebook, das auch ohne Anmeldung sichtbar sein sollte