dasein logo ganz neu

 x 

Monatlicher Newsletter

Anmelden

Endlich gut informiert sein

Entzündungen

Entzündungen stehen voll und ganz im Zeichen der Schadensabwehr. Diese Abwehrreaktion ist durch verschiedene Ursachen ausgelöst und wird über verschiedene Schienen vermittelt. In folgender Abbildung ist die hauptsächliche Auswahl dieser Immunreaktionen dargestellt.

Wo eine Entzündung ist, ist auch ein Schadenoder ein schädigender Reiz und den gilt es in der Therapie zu finden und eliminieren.

Die schädigenden Reize können Giftstoffe (Umweltgifte, Genussgifte, Medikamente) oder falsches Milieu, die Entzündungen auslösen.

Sie können auch von Verletztungen herrühren und über SubstanzP, die bei der Nozizeption (Schadensmeldung) freigesetzt wird, die Entzündungsreaktion im Sinne der (Wund)Heilung auslösen.
Diese noxischen Reize können wir direkt nur schwer beeinflussen. Was aber sehr leicht beeinflussbar ist, ist die Ernährung.

entzuendungen klaus wuehrer

Durch Fehlernährung entsteht Nährstoffmangel -> große Stärke- und Zuckermengen und ein schlechtes Omega 6 zu Omega 3 - Verhältnis, die 2 massivsten Ernährungsprobleme!

Dazu gehört wichtigerweise aber auch das zu viel an tierischen Produkten (Arachidonsäure und mehr), vor allem verarbeitete wie Wurst etc. und die Kombination mit Getreide und anderen kohlenhydrate reichen Lebensmittel (siehe Trennkost). Die typischen Milchprodukte sind generell als Darmkiller und Hauptallergieauslöser bekannt und fehlen oben im Bild.

Krankheiten habe viele Väter, aber eine Mutter - die falsche Ernährung, welche zu Sauerstoffmangel führt ... 3 Minuten ohne Sauerstoff führt unweigerlich zum Tod. Der essentiellste Stoff, wer spricht darüber im Gesundheitswesen bzw. allen Alternativen?

Nährstoffmängel führen mit einem Sauerstoffmangel zu Einschränkungen der Mitochondrienfunktion, zur Bildung freier Radikale und dadurch zu Funktionsstörungen der Zelle, bis hin zum Zelltod durch Nekrose und Immunkilling. Durch den Zerfall der Zellen wird Arachidonsäure (Omega6!-FS), die ein wichtiger Bestandteil der Zellmembrane ist, frei. Diese Arachidonsäure ist der Entzündungsfaktor, die dem Organismus zur Verfügung steht und bei allen Entzündungsfaktoren beteiligt ist. Deshalb helfen Aspirin und Co momentan bei fast allen Schmerz- und Entzündungsprozessen, egal ob Kopfschmerz, Rheuma oder Grippe. Es ist immer eine Entzündung = itis.

Durch Fehlernährungsprozesse mit vielen Stärke-Nahrungsmitteln und wenigen gesättigten Fetten, entsteht unweigerlich ein schlechtes, erhöhtes Omega 6 zu Omega 3 - Verhältnis. Aus diesem Grund wird auch im Organismus ein schlechtes, entzündungsförderndes Missverhältnis an Omega 6 zu Omega 3 Fettsäuren herrschen, das die Entzündungs- und Thromboseneigung beträchtlich erhöht. Hier eine Übersicht etlicher Lebensmittel und deren Omega 6 zu 3 Verhältnis

Und last but not least - Stärke = Zucker mit Eiweiß gemisch, mit den daraus entstehenden AGEs und zuviel Insulin, fördern auch Entzündungen! Dadurch können auch Autoimmunprozesse entstehen.

Quelle: Buch "Prophylaxe und Therapie durch Artgerechte Ernährung" von Klaus Wührer

 

"Theorie ohne Praxis ist hilflos.
Praxis ohne Theorie ist blind.
Effektiv ist nur die Synthese aus beiden."
Quelle unbekannt